Der Wanderfalke, Schweizer Vogel des Jahres 2018

Der Wanderfalke wurde durch BirdLife Schweiz (http://www.birdlife.ch) zum Vogel des Jahres 2018 gekürt.
Er ist ein Weltenbummler ein Jäger der sich vorwiegend von anderen Vögeln ernährt. In Städten ist er ein angesehener Gast um den Taubenbestand natürlich zu regulieren. Der Bestand wurde um 1950 durch Pestizide fast ausgerottet, konnte sich in den letzten Jahren dank zahlreichen Naturschutzmassnahmen etwas erholen. Sein Status auf der „Roten Liste Schweiz“ ist aber nach wie vor „potenziell gefährdet“



Schwegler hat für den Wanderfalken ein Quartier entwickelt welches an hohe Gebäude angebracht werden kann.

Anbringung und geeignete Orte:
z. B. in Steinbrüchen oder an hohen Bauwerken wie Türmen, Silos, Hochhäusern, Industriebauten, Autobahnbrücken (z. B. am/auf dem Wiederlager).

Montagehöhe:
In der Regel ab 25 – 30 m aufwärts. Ausrichtungen nach Ost oder Nord haben sich bewährt.

Weitere Informationen im Schwegler Katalog auf Seite 33.

 

Weiterführende externe Informationen zum Wanderfalken

http://www.vogelwarte.ch/de/voegel/voegel-der-schweiz/wanderfalke
http://www.birdlife.ch/de/content/vogel-des-jahres-2018-wanderfalke